rainerkeller.de

Gleichmäßige Rüschen von Hand

2017-10-28

Bei sehr langen und starken Rüschen ist es schwierig eine gleichmäßige Kräuselung zu erhalten. Mit einer normalen Nähmaschine funktionieren die diversen Tricks zum Rüschen nur bei einer leichten Kräuselung. Ein Faltenleger schafft zwar mehr, leider ist der Stoff dann aber in Falten gelegt und nicht gekräuselt. Der Differentialtransport einer Overlock-Nähmaschine eignet sich dafür besser, sofern man diesen auf mehr als das 2-fache einstellen kann. Leider habe ich keine solche Maschine und muss daher von Hand rüschen.

Vorbereiten

Wie beim Handrüschen üblich beginnt man mit ein oder zwei Nähten parallel zur Stoffkante. Der Abstand zur Kante sollte innerhalb der Nahtzugabe liegen, damit der Faden später nicht entfernt werden muss. Die Stichlänge sollte so lang und die Fadenspannung so niedrig wie möglich eingestellt werden. So lassen sich die Fäden leichter ziehen und reißen nicht.

Rüschen

Um bei mehreren Metern Rüsche eine bestimmte Rüschung und gleichmäßige Verteilung zu erreichen markiere ich die Rüsche und den Rock entsprechend. Den Rock habe ich in 3 cm und die Rüsche in 10 cm Abständen markiert. Dadurch ergibt sich eine Rüschung von 3,3. Die beiden Stoffe steckt man mit einer Nadel an den Markierungen zusammen. Dann zieht man an einem der beiden Fäden und schiebt den Stoff darauf zusammen, bis die folgenden Markierungen auf Rüsche und Rock übereinander liegen. Die beiden Teile werden wieder mit einer Nadel feststeckt. Den Faden etwas stramm ziehen und die Kräusel in dem Abschnitt gleichmäßig verteilen. Den gleichen Vorgang wiederholt man nun bis zum Ende der Rüsche.


Anbieterkennzeichnung

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.