@meta@ Multiplexsignale | rainerkeller.de
rainerkeller.de

Multiplexsignale

2011-04-07

Seit einiger Zeit gibt es für die Modellbahn multiplex Signale. Diese haben nur noch vier Kabel als Anschluss. Mit diesen vier Kabeln lassen sich bis zu zwölf LEDs im Signalschirm betreiben. Im Signalschirm befindet sich kein Prozessor oder etwas ähnliches. Der Trick ist eine geschickte Verschaltung der vorhandenen LEDs auf die vier Steuerleitungen. Zum Ansteuern der einzelnen LEDs wird das Charlieplexing (Wikipedia) verwendet.

Die verschiedenen Signaltypen (z.B. Vorsignal, Hauptsignal etc.) haben auf den Signalschirmen eine unterschiedliche Anzahl an LEDs. Die LEDs mit der gleichen Funktion sind aber immer gleich in der Matrix beschaltet. Das bedeutet, dass die LED für Hp0 immer zwischen Pin 1 und Pin 3 angeschlossen ist. Wenn eine LED bei einem Signaltyp nicht vorkommt, dann ist die Stelle in der Matrix leer. Damit muss man nicht zwischen den einzelnen Signaltypen unterscheiden.

Schaltung

Das Signal mit den meisten LEDs ist das Mehrabschnitt-Ausfahrsignal. Dieses hat 8 einzeln ansteuerbare LEDs in verschienden Farben. Der Signalschirm sieht so aus:

MehrabschnittAusfahrsignal

Die Namen der einzelnen LEDs verwende ich im Folgenden weiter. Die entsprechende Schaltung der LEDs im Signalschirm und der Stecker des Signals sehen folgender Maßen aus:

Schaltung Stecker

Entgegen den Hinweisen des Herstellers in der Anleitung zerstört sich das Signal nicht sofort nachdem man den Stecker abgeschnitten hat. Man darf die LEDs aber nicht wie normale LEDs betreiben sondern muss diese nach dem Charlieplexing-Verfahren ansteuern. Der vom Hersteller verwendete Stecker hat nicht 1/10 Inch Pinabstand sondern etwas weniger. Damit passt dieser nicht auf eine Standard-Pinleiste


Anbieterkennzeichnung

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.